"Comfort Zone" Die neueste Show der Familie Charivari - WELTPREMIERE!!

18.5./ 25.05./2.6./9.06./15.06./23.06./06.07./13.07./20.07./27.07./3.8./10.8./18.08./24.08./31.8./

jeweils um 20:00 UHR

ein Dadaistisches Variété oder Circus der Avangarde ( 120 Min)

 Von der Trapezartistin, die den Boden nie wieder berühren will,
von dem Mann der mit Pflanzen spricht,
von dem Traum ein Löwe zu sein.
Jeder und Jedem seine Träume -.
Was ist der Unterschied zwischen einem Pizzabringdienst und Kultur? Du bekommst nicht was Du bestellst!
Und wo ist Eure Komfort Zone?

FIREBUGS - Große Feuershow!

18.05./01.06.

Ein Zusammenspiel von Feuer und Theater mit einzigartigen Bildern.

Die einzelnen Charaktere nehmen die „klassischen Feuer-Tools“ zum Untermalen der Thematik und setzen sie durch gezielte specials mit Pyrotechnik und Stuntelementen auf der Bühne um.

Wir gehen an die Grenzen zwischen Feuer und Mensch.

Wir sind eine Gruppe von mindestens drei bis zu 10 wechselden Akteur*innen.

Das Spiel mit dem Feuer beigeistert uns seit Jahren.

Elemente aus dem Stuntbereich, wie auch Specialeffects, sorgen für die eine, oder andere Überraschung.

(>>website)

Die Maiers *just married* >> SA. 19.05.18 - 19.00 Uhr

open air theatre show with music and aerial acrobatics

(>>webseite)

Ein Lichtspiel >> SA. 19.05.18 - 21.00 Uhr

mit  Marie Donath - Licht/Schatten
       Elena Kakaliagou - Horn
       Caroline Tallone - Drehleier/Percusssion

- "Der Klang des mit dem Punkt gewohnheitsmäßig verbundenem Schweigen ist so laut, daß er die eigenen Eigenschaften vollkommen übertönt." aus `Punkt und Linie zur Fläche` von Wassily Kandinsky.

 (>>website marie) (>>website Elena) (>>website Caroline)

Zakapüs 19.05, 26.05, 17.06, 22.07, 29.07, 26.08

Zakapüs (sac à puce) ist einer Sack voller Flöhe zwischen Zirkus und Puppenspiel, in dem die Artisten bunte Flöhe sind: Seiltänzern, Akrobaten, Clowns…
Und kein Zirkus ohne Madame(!) Loyale, sie ist eine Zauberin, die mit Humor und leichte Wahnsinn die fantastischen Kaskaden ihrer geschickten Flöhe präsentiert.

Zakapüs (sac à puce) is a flea bag between circus and puppetshow where the artists are colorfull fleas : Funambulists, acrobats, clowns, etc..
And there is no circus without its Madame(!) Loyale, this one is a bit of a magician. She presents with humor and a inch of lunacy the perilous stunts of her wonderfull fleas.

(>>website)

*Periplernst (Ernesto)* >> SO. 20.05.18  um 15 Uhr in the tent

A fantastic Travel around the day in 80 worlds…

Between the fantasy and reality -  a journey through Pantomime, Juggling, Dance, and Graphic
Illustrations crossing the borders of Migration to play with your Imagination!

Die Vögel (Schattenspiel) >> SA. 26.05.18 - 21.00 Uhr

- Eine Frau, ihr Koffer voller Licht und Schatten und die Musik von Manos Hadjidakis geleiten Euch auf der Reise in die Welt von Aristophanes.

(>>website)

 - Drag Areal acrobatics and Artistics  -3 Showacts!

26.05.18 um 20Uhr

Marilyn Nova White

is a brand new Berlin based Drag King, born in May 2017, though they have been performing much longer. This dancing and Hoola hooping darling will have you swooning.

Sarah Goody "My Sixt pack is Bigger than my 2 pack"

“My 6Pack is bigger than my 2Pack” is a bare-all, abs-out tribute to the other side of the gender spectrum. Through a process of self-objectification and self-obsession, and with a healthy dose of self-esteem, the artist steps over into the “other side” to find out what all the hype is about.

(>>website)

„ 4x4 Circus“ (ARG) >> SO. 27.05.18 - 17.00 Uhr

eine einMan Circusshow aus Lateinamerika mit Clownerie, Akrobatik, Tanz und Überraschungen/ (45Min)

von 0 bis 99 jahren und in allen Sprachen verständlich! ein Erlebniss für Alle!

-"Little Testa's embarks you on a journey for his fantastic world,  where circus acts are mixed with physical theather, contemporary dance and clown improvisation. A world of mood, and physical skills in equal parts, where public involvement is essential and reflection disguised joke.
-Litlle will  arrives with his trunk full of rare items: funny sunglasses, metal buckets, 3 diabolos and some wigs!, He dances with his diabolos fights with the buckets and makes very high handstands! There is a unique diabolo trick, a roars of laughter and even your spinster aunt got a kiss...!
¨4x4!¨ is an adaptable show small in size, full of surprises with great technique, featuring diabolos, acrobatics and clown improvisation. It is ready to appear anywhere and suitable for all ages!

(>>website)

"Angel Dust" (50 Min) >>Fr. 1.06.2018 20:00 Uhr

„Fühlst du dich nicht auch immer riesengroß, wenn du Nachts die kleinen Sterne am Himmel beobachtest? Begegnung der halluzinativen Art mit zwei skurrilen Figuren, die dem Publikum in völligem Eklektizismus die Sinnfrage neu stellen: Mit Muse, Magie, Melodie, Zimbeln und Zichten - Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Wer kauft das Brot?“

(>>website)

QueerFeminist Gala - and concerts!! 8. Juni 19 Uhr im Zelt -

Konzerte ab 22.30 im Haus


ein abend mit: performances-songs-texten über:gender :queer_femismus und den ganzen rest

Beginn:19 uhr show im zelt und im garten

dannach music acts und party

Pina Polar - Into the Wild >>> 09.06., 10.06.

“Into the Wild” Street Show is solo woman circus, clown and physical
comedy performance. It contains few numbers with fakir trick, circus
skills (knife juggling, 4 hat manipulation and juggling, multi hula hoop –
6 hoops, slack rope), puppetry and constant improvisation with the
audience.
Pina loves to make people believe that she is the strongest and the most
dangerous woman. She wants to surprise, shock and amuse audience
with her scary toys, tiger dance with hula hoop and rock and roll
children band. As the General she proves that impossible is always
possible.

Erstes Leid - Zirkus Trilogie nach Kafka-(70Min) >>17.06. einmalig!

das unumgängliche Zirkuserlebnis. 1 Geschichte - 2 Frauen

mit Jana Korb und Anja Gessenhardt- zirka trollop

Eine Trapezkünstlerin hatte ihr Leben derart eingerichtet, dass sie Tag und Nacht auf dem Trapeze blieb. Aber eines Tages entdeckte sie, dass ein Trapez nicht mehr ausreichte: “Nur diese eine Stange in den Händen – wie kann ich denn leben?”

Mit Franz Kafkas und Jean Genets Zirkusliteratur untersuchen Jana Korb und Anja Gessenhardt das Existenzielle der Luftartistik – der Kunst des Risikos. Die Erzählung ist dabei der Ausgangspunkt, von dem aus sie ihre artistische Körperlichkeit entwickeln. Es geht um Abhängigkeiten, Kompromisslosigkeit und ewig Provisorisches.
Eine dreifache Inszenierung einer einzigen Erzählung - als akrobatische Lesung, an der Vertikalstange und auf dem Trapez.

(>>website)

Almost Circus >>16.- 17.06

ist ein Kollektiv, welches die klassische Form des Zirkus in
zeitgenössische Kultur übersetzt. Dabei werden verschiedene Elemente aus dem Zirkus wie Musik,
Clownerie, Akrobatik und Zauberei mit Gegenkulturen wie Breakdance, Rap, Skateboarding, Voguing und Performancekunst verbunden.

Wir leben und trainieren in Berlin, jedoch besteht unser Kollektiv aus Künstler*innen unterschiedlichster Herkunft. Wir kommen unter anderem aus Deutschland, Frankreich, Algerien, Syrien, Italien, USA und dem Irak. Wir verstehen unser Kollektiv als einen Raum des Austauschs, in dem wir von verschiedenen kulturellen Einflüssen profitieren.

(>>website)

OMNIVOLANT _ Flying Trapez - FLIEGENDES TRAPEZ am 22.06.

einmalig!!

„Gravity is a Mistake“ - Schwerrkraft ist ein Irrtum"

Who would not love to float way up high? Here at the top, where gravity escapes, and the intoxication of height offers boundless freedom.
But now, at the bottom, we ask ourselves - can one really fly? No, not alone, but as a group! Omnivolant, with their flying trapeze, create their own universe in which gravity is a playground.
And so every spectator can bury their heads in these clouds, and at least catch a whiff of what it means to enjoy a moment of weightlessness, of freedom.
Omnivolant are one of the few groups to master the art of circus on flying trapeze. Performing on an open trailer, everyone’s eye is drawn in, the artist’s scene is set ...
Wer möchte das nicht – einmal ganz hoch empor schweben? Der Schwerkraft entfliehen, sich berauschen am Schwindel der Höhe und der grenzenlosen Freiheit, wie es sie nur ganz oben gibt?
Aber nun mal zurück auf den Boden der Tatsachen – wirklich fliegen kann der Mensch doch nicht?
Zumindest nicht alleine. Aber gemeinsam als Gruppe mit ihrem Fliegenden Trapez schaffen Omnivolant ihr eigenes Universum, in dem die Schwerkraft eben auch nur ein Naturgesetz ist.
Und so kann auch jede Zuschauerin den Kopf in die Wolken stecken und zumindest einen Hauch davon erhaschen, was es heißt, einen Augenblick die Freiheit der Schwerelosigkeit zu genießen.

(>>website)

Theater Labaaz….>>> 23.06

….das ist der Name. Soweit, so gut. Dahinter verstecken sich zwei weitere:

Aziza Bouizedkane und Sebastian Utecht. Sie sind freischaffende darstellende Künstler und arbeiten seit 2012 im Solo, im Duo und im Ensemble. Er musiziert, sie singt. Er jongliert, sie echauffiert sich.

Sie zeigen mit ihren überspitzten Personagen eine Parodie des Alltäglichen, mal mit Wortwitz und feinem Charakterspiel, mal mit wortloser Poesie.

(>>website)

Kaligari Cabinet >>>7 July 22UHr ( 60 Min)

! Nicht für jedes Publikum!

Dra Kaligari Cabinet is an always mutating performance, a dark cabaret-style audiovisual experience, a spokenword interactive game, a bizarre installation-scenario assembled with biohacking techniques, DIY technologies, hybrid objects and bodyspell rituals.

Composed by 5 acts that are flexible to adapt to any context, sort of “performatic stages” of a journey through the bloody horrors of history of medicine (surgery, anesthesia, anatomy murders or the sadistic uroginecology and obstetrical violence) A progressive bodyperformance ritual, to honor our losts : witches, healers slaves, poor, immigrants, all bodies slaughter by them, with critical and ironic perspective using playful participatory resources to extreme body actions.
This is A Blood embodiment, from the blood of the unknown to our own bodies and experiences, cause medical memory has to be reset critically. A deconstruction of medical and corporal knowledge outside hygienic rooms, knowledge expressed in viscera, SelfDisection, personal fluids and limits on pain, disgust and pleasure. Our own blood is a visceral scream an infectious viral call to memory.

(>>website)

El Gabinete de la Doctora KALIGARI en Punto La Gozadera CdMxxx from Patux Ka on Vimeo.

Built with Berta